logo
Suche:

Gemeinschaftsausstellung von Kindern und Jugendlichen
 
MASKEN
 
      

Jährlich im Frühling, als zweite Ausstellung im Jahr, sind die Kinder und Jugendlichen mit der Gemeinschaftsausstellung an der Reihe. Aufgerufen hatte die Kunststation zur Beteiligung an einer Maskenausstellung. Das Thema war weit gefasst, Masken aller Art und in jeglicher Darstellungsweise waren gefragt und willkommen. Es sollte nicht nur eine Auseinandersetzung mit Schutzmasken beinhalten, sondern eine Vielfalt an Maskierungen präsentieren. 230 Kinder und Jugendliche sind der Aufforderung gefolgt. Die Arbeiten wurden größten Teils über Schulen organisiert und eingereicht. Einige Kinder haben uns jedoch auch geschrieben und Fotos von ihren Bastelarbeiten geschickt. So auch ein Jugendlicher aus der Nähe von München, dessen Omi den Artikel im Tageblatt gelesen hatte. 
Wir bedanken und beim Henfling- Gymnasium Meiningen, der Regelschule Schwarza sowie der Grundschule Oepfershausen. Angeregt durch den Aufruf in der Zeitung hatte Elke Büchner die Masken der Theatergruppe TOHUWABOHU aus der -Inszenierung DIE 12 MONATE zur Verfügung gestellt. Ein Dank auch an alle anderen Kreativen und Beteiligten sowie Lehrer*innen welche sich die Mühe gemacht haben die Werke für die Kunststation
bereitzustellen und vorbeizubringen. Die geplante Vernissage musste pandemiebedingt ausfallen, die Ausstellung wird jedoch bis zum 20. September gezeigt. Während diesem Zeitraum hoffen wir auf Wiederaufnahme des Kursbetriebes sowie der Durchführung 
von unserem Kunstherbst am Sonntag den 19. September. Eine Finissage in diesem Zusammenhang ist angedacht. Besucher*innen können sich, unter Vorbehalt der aktuellen Coronarichtlinie, zum Besuch der Ausstellung bei der Kunststation vorab telefonisch anmelden. Einige Arbeiten werden bereits aktuell in unserem „Schaufenster“ gezeigt. 

 
  
Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern.
 
Thüringer Staatskanzlei
Landratsamt Schmalkalden-Meiningen / Stiftung "Meininger Kliniken"
Rhön-Rennsteig-Sparkasse