"Siehst du den Wald vor lauter Bäumen nicht"?

Am 10.07. 2022 eröffneten wir die erste temporäre Ausstellung in Zusammenarbeit mit dem Förderverein Schwarzes Schloss e.V, / Natur-Aktiv-Museum und regionalen Holzbildhauern.

 

„Siehst du den Wald vor lauter Bäumen nicht?“- das Sprichwort weist darauf hin, dass der Wald mehr als eine Ansammlung von Bäumen ist. Seit Jahren beschäftigt sich auch die Wissenschaft mit diesem Thema und Forscher*innen sind sich einig: Wald ist ein riesiger Organismus, eine vielfältige Gemeinschaft aus Pflanzen, Tieren und Mikroorganismen.

 

Wir Menschen nutzen den Wald als Holzlieferanten, als Erholungsort für sportliche und meditative Aktivitäten (Waldbaden). Für viele Menschen bleibt der Wald ein Sehnsuchtsort: geheimnisvoll, erdrückend, aber auch entzückend schön. Wir verlangen und fordern viel von unserem Wald.

Deshalb stellt sich die Frage:

 

Haben wir den Kontakt zum Wald verloren?

Oder sind wir noch ein Teil des Organismus Wald?

 

Sieben Künstler*innen haben eine kleine Reise dazu unternommen und zeigen mit ihren Kunstwerken ihre Erlebnisse. Die Ausstellung liefert keine Antworten. Aber vielleicht schafft sie Anregungen, den Wald aus einer anderen Sicht für sich neu zu entdecken.

  

Im Rahmen der Ausstellung wird auch eine kleine Umweltbibliothek für Kinder- und Jugendliche eröffnet mit spannenden Büchern zu aktuellen Themen, wie Klimaveränderung, Umweltschutz und Bildung nachhaltiger Entwicklung.

 

Ausstellung und Umweltbibliothek werden über Postcode gefördert.

Fächerübergreifende Projektangebote für Schulklassen sind vorbereitet.

Buchungsanfragen sind noch auf Anfrage möglich. Durch die Förderung von Postcode können anteilige Buskosten für Gruppen und Schulklassen übernommen werden.

Die Ausstellung“ Siehst du den Wald vor lauter Bäumen nicht?“ wird bis zum 30.Oktober 2022 gezeigt. Sie Ist als Kooperationsprojekt zwischen der Kunststation Oepfershausen und dem Förderverein Schwarzes Schloss e.V. entstanden.

 

Durch Fördermittel von POSTCODE (NAM) sowie der Thüringer Staatskanzlei über Mittel der Landesarbeitsgemeinschaft Jugendkunstschulen Thüringen e.V., Landratsamt Schmalkalden Meiningen, Rhön-Rennsteig -Sparkasse (Kunststation), konnte diese Ausstellung konzipiert und ermöglicht werden. 

 

Kontakt und Öffnungszeiten: 

 

kontakt@natur-aktiv-museum.de Tel.: 0151 55861511

www.natur-aktiv-museum.de

 

Im Schwarzen Schloss / Oepfershausen

98634 Wasungen

 

Geöffnet donnerstags und freitags jeweils von 14:00- 16:00 Uhr

 

Angebote für Gruppen auf Anfrage.

Ausstellungsende am 30. Oktober 2022

 

Eine Auktion der Holzskulpturen findet am Sonntag den 18. September um 18:30 Uhr,

im Anschluss an den KUNSTHERBST statt.

 


Natur-Aktiv-Museum

Das NAM in Oepfershausen ist ein außergewöhnlicher Lernort und eine Werkstatt für generationsübergreifende Projekte, um die Einmaligkeit des Biosphärenreservates Rhön unter die Lupe zu nehmen und zu erforschen. Die BesucherInnen können Ausstellungsinhalte mitentwickeln und am Aufbau des NAM als Aktivmuseum mitwirken.

Das NAM ist barrierefrei und inklusiv.

 

www.natur-aktiv-museum.de

 

Buchungen und Terminanfragen
über die Kunststation Oepfershausen
Telefon 036940.50224
info@kunststation-oepfershausen.de 

 

Natur-Aktiv-Museum, 98634 Wasungen OT Oepfershausen, Beckengasse 2b

Das NAM ist ein Projekt des Förderverein Schwarzes Schloss e.V.

Projektpartner sind z.B. die Kunststation Oepfershausen, die Mobile Kulturvermittlung der LAG Jugendkunstschulen Thüringen e.V., der Landschaftspflegeverband Rhön, das Biosphärenreservat Rhön, die Grundschule Oepfershausen, die Schule für Gesundheit und Soziales  Schwallungen.


Kunststation Oepfershausen e.V.

Blumenburg 9

98634 Wasungen

OT Oepfershausen

 

 

Telefon      03 69 40.50 224

Fax             03 69 40.50 931

Mobil          0170 701 86 84

E-Mail        info@kunststation-oepfershausen.de

AGB

Anmeldung

Anfahrt